Was ist Karat?

Was ist Karat?

Mit Karat wird der Wert von Edelsteinen und Gold ermittelt. Dabei wird zwischen dem metrischen Karat und der Karatangabe bei der Bestimmung des Feingehalts von Gold unterschieden. Diese gilt in der EU sowie in der Schweiz als eine gesetzliche Einheit. 

Das metrische Karat (auch Carat) wird als Einheit für das Gewicht von Edelsteinen verwendet. Das Verhältnis zwischen einem Karat und der Maßeinheit Gramm liegt hier bei 0,2. (1 Karat = 0,2 g). Die Bezeichnung wurde nach dem französischen Begriff “le carat” übernommen. 

Um die Reinheit von Gold und dessen Anteil in Goldlegierungen zu bestimmen, wird ebenfalls die Bezeichnung “Karat” genutzt. Hierfür wird das Gewicht des Goldes in 24 Teilen gemessen. Da Gold in seiner Eigenschaft sehr weich ist und sich damit nicht immer in reiner Form für die Verarbeitung eignet, wird unter anderem auch Silber oder Kupfer im Herstellungsprozess genutzt. 

Wieviel ist 1 Karat Gold? 

Da 1 Karat einen Gewichtsanteil von 1/24 wiedergibt, entspricht das 4,167% reinen Goldes in der Goldlegierung.

Wo wird Karat verwendet? 

Das metrische Karat wird bei Diamanten, Rubinen, Saphiren und anderen Edelsteinen verwendet um dessen Gewicht wiederzugeben. Dabei kann die Einheit sogar beispielsweise auch 100 betragen.

Bei Gegenständen die echtes Gold beinhalten, wird die Maßeinheit Karat zur Bestimmung dessen Feingehalts angewandt. 

Wie wird Karat berechnet?

Für die Berechnung eines Karats von Edelsteinen wird 1 Karat mit 0,2 Gramm gleichgestellt. Das bedeutet, je größer und schwerer der Edelstein, desto höher ist dessen Karat. Die Höhe des metrischen Karats sagt hier allerdings nichts über den direkten Wert eines Edelsteins aus.

Um den Feingehalt von Gold zu ermitteln, wird es in 24 Teilen gemessen. Reines Gold mit 24 Karat hat also 24/24 Gewichtsanteile. Da es allerdings technisch nicht zu gewährleisten ist, eventuelle Verunreinigungen gänzlich auszuschließen, wird bei 24 karätigem Gold ein Feingehalt von 99,99% zugeschrieben. 

Eine weitere, gängige Form der Reinheitsangabe von Gold ist in einem tausendstel Bruchteil. Ein Schmuckstück mit 18 Karat hat damit einen 750/1000 Goldanteil. Man spricht auch von 750er Gold. 

Wieviel ist 1 Karat wert? 

Der Wert von einem Karat ist wie immer abhängig, ob wir den Bezug zu Edelsteinen oder zum Feingehalt des Goldes haben. 

Anders als beim Gold, sagt ein Karat bei Edelsteinen nicht den direkten Wert aus. Bei Diamanten zum Beispiel, sagt ein Karat lediglich etwas über das Gewicht des Steines aus. Andere Faktoren wie Farbe, Klarheit und der Schliff des Edelsteins tragen ebenfalls eine maßgebliche Rolle bei der Wertbestimmung.

Der Wert von einem Karat bei Gold ist abhängig vom aktuellen Goldkurs und vom Gesamtgewicht des Gegenstands oder des Goldbarrens. Besonders in den vergangenen Jahren konnte man einen Anstieg vom Goldkurs beobachten. Sofern das Gewicht des Goldgegenstands und der Preis für eine Unze Gold bekannt ist, kann der jeweilige Wert berechnet werden.

Wieviel Karat hat reines Gold?

Reines Gold hat 24 Karat, also einen Anteil von 24/24. Gold kann allerdings technisch nicht völlig “rein” sein, daher wird es mit 99,99% Reinheit bezeichnet. Alternativ wird es auch als 999er Gold beschrieben.  

Wie berechnet man den Goldanteil?

Damit Sie den reinen Goldanteil selber berechnen können, ist es wichtig zu wissen, welche Prägung das jeweilige Objekt hat. Nehmen wir ein Goldarmband als Beispiel:

Wiegen Sie das Armband zunächst um das Gesamtgewicht herauszufinden. Für die Beispielrechnung nehmen wir dazu 12 Gramm als Gesamtgewicht. Je nach Art der Prägung können Sie direkt zur Berechnung übergehen oder davor einen Blick auf die Tabelle mit der Karatzuordung werfen. 

Für unsere Beispielrechnung nehmen wir hierzu 18 Karat als Maßeinheit, also 750/1000 als Goldanteil. 

Nun gilt es wie folgt vorzugehen: 

12 g x 0,75 = 9 

Bei einem 12 Gramm schweren Armband mit 18 Karat beträgt der reine Goldanteil somit 9 Gramm.

Karattabelle für Gold

     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     

 

 

 

 

Woran erkennt man die Karatzahl?

Reines Gold hat 24 Karat, also einen Anteil von 24/24. Gold kann allerdings technisch nicht völlig “rein” sein, daher wird es mit 99,99% Reinheit bezeichnet. Alternativ wird es auch als 999er Gold beschrieben.  

Kunstobjekte, Schmuck, Uhren und andere Wertgegenstände, die aus Gold hergestellt sind, werden in den meisten Fällen mit einer Prägung versehen. Dieser Stempel - auch “Rapunze” genannt, hilft den genauen Wert des Gegenstands zu ermitteln. Üblich ist neben der Abkürzung “kt” auch die internationale Prägung “C”.